Konstante Lerngruppen und Kontaktreduzierung

Ab Montag, den 15. März 2021 findet auch für alle Schüler:innen der Sekundarstufe I und der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe ein eingeschränkter Präsenzunterricht im Wechselmodell statt. Damit werden dann alle Klassen und Kurse der Schule im Wechselmodell unterrichtet.

Über die Stundenpläne und die konkrete Zuordnung werden Schüler:innen und Eltern in der kommenden Woche durch die Klassenleitung rechtzeitig informiert. Wichtiges Prinzip der Planung und Durchführung des Unterrichts ist die Kontaktreduzierung, um das Infektionsgeschehen bestmöglich zu unterbinden.

Grundsätzlich werden in der Sekundarstufe I konstante Lerngruppen gebildet, so dass eine Durchmischung im Rahmen der äußeren Differenzierung, im Wahlpflichtbereich sowie im Unterricht der zweiten Fremdsprache vermieden wird.

Ein regulärer Ganztagsbetrieb findet bis zu den Osterferien nicht statt.

Alle Absprache über die konkrete Ausgestaltung des Wechselmodells werden von der Schulleitung mit den schulischen Gremien abgesprochen.